Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 17. November 2018

Baufirmenwahl

Die Qual der Wahl beim Bauunternehmen...

Alles fing an mit dem Haus des Schwiegervaters, sehr offen und hell, irgendwie gemütlich, tolles Wohnambiente, sehr gute Qualität. Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir uns nicht weiter mit dem Thema „Haus“ beschäftigt. Interessant wurde es erst dann, als der eigene Wunsch nach einem Häuschen aufkam und zumindest ich lernen musste, dass dieses von mir so gemochte Haus ein sog. modernes Fachwerkhaus (kurz = FWH) der Firma DAVINCI Haus sei. 
Also machten wir uns auf die Suche nach Anbietern moderner FWH. Doch bevor wir soweit waren mit DAVINCI Haus zusammenzukommen, haben wir sehr viele Gespräche mit den unterschiedlichsten Unternehmen geführt (überwiegend Anbieter moderner FWH). Geschadet hat es nicht, da nur wer vergleicht auch einen Überblick über die unterschiedlichen Qualitätsstandards bekommt oder auch die Unterschiede in der Planungsphase & Zusammenarbeit wahrnehmen kann.
Auf den ersten Blick gibt es mittlerweile eine große Anzahl an Anbietern moderner FWH, doch man muss genauer hinschauen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass im Grunde sehr unterschiedliche Unternehmen mit unterschiedlichen Arbeitsweisen am Markt existieren (allesamt mit tollen Internetauftritten, doch Vorsicht!), die am Ende meist alle ein ähnliches Produkt liefern. 
Warum Vorsicht? Weil meist alle laut Internetpräsenz unfassbar viel bauen, ewig auf dem Markt sind und Ihre eigene Bauweise hinsichtlich Ökologie in höchsten Tönen feiern. Ein Tipp von mir: Vorab unbedingt mehrere Objekte der Wunschfirma anschauen und auch gerne mit ehemaligen Bauherren sprechen. 

Im Grunde kann man die Anbieter grob zusammenfassen in:

1.     Bauunternehmer (Generalunternehmer): d.h. man schließt nur EINEN Vertrag und das Haus wird im Wesentlichen durch die eigene Baumannschaft auf die Beine gestellt. 

Von der Kategorie 1 in dem Segment „Modernes FWH“ haben wir nur sehr wenige kennengelernt. Bauunternehmer mit eigener Vorfertigung im Werk haben wir nur 4 Stück gefunden. Weiter ausgebröselt waren aber nur 3 tatsächlich nur „in diesem“ Segment zu Hause. 
Unternehmen ohne Vorfertigung bauen alles vor Ort, nach und nach auf. Dies muss nicht schlecht sein und hat auch gewisse Vor- und Nachteile. Vorteile: Spätere Anpassungen während der Bauphase sind einfacher. Nachteile: Etwas höhere potenzielle Fehleranfälligkeit vor Ort und längere Zeiten des „offen stehens“, d.h. die Holzkonstruktion ist der Witterung ausgesetzt, solange Dach und Fenster nicht drin sind.

2.     Reine Planungsbüros: Arbeiten 100%ig mit Sub-Unternehmen zusammen, muss nicht schlecht sein, ist nur eine etwas andere Arbeitsweise. 

Kategorie 2: Hier haben wir Unternehmen kennengelernt, die als Generalunternehmer fungierten (EIN VERTRAG) aber auch welche die letztlich auch nur Einzelgewerke angeboten haben. 

3.     Zimmereifirmen, die eigentlich nur die Holzkonstruktion bauen, aber nun auch ein ganzes Produkt bieten, dies jedoch meist nicht als Generalunternehmer, sondern in Form der Vergabe einzelner Gewerke. 
Kategorie 3 kann interessant sein für Personen die sich für ein Ausbauhaus interessieren und vieles selber können bzw. etwas sparen möchten. Kann aber auch sehr nachteilig sein, da die Gesamthaftung nicht existiert und es zu Abgrenzungsproblemen kommen kann.

Da wir persönlich einen Anbieter wollten, der als Generalunternehmer fungiert (auch beim Keller), zudem jahrzehntelange Erfahrung mitbringt und auch noch alle wichtigen Teile vorfertigt, so dass das die Hauskonstruktion sehr schnell geschlossen ist, blieben nicht mehr viele Anbieter übrig...

Aber erst mal weiter zur Erläuterung, weshalb wir uns nun für unsere Baufirma entschieden haben...

Nach der oben dargestellten Anbietersuche moderner FWH waren wir nun schon relativ weit fortgeschritten was die Planung anging, waren aber nicht glücklich mit unserem Grundriss. 
Also haben wir uns zum Schluss noch mit der Firma DAVINCI Haus verabredet. Mit dieser Firma hatten wir bisher noch nicht gesprochen. Zu unserer Überraschung schlug der Architekt und zugleich Vertriebsmitarbeiter dieser Firma direkt vor uns zunächst bei uns am Grundstück zu treffen. Dies überraschte uns, da bisher keiner der Firmen zu unserem Grundstück gefahren ist (trotz intensiver Gespräche).
Laut Aussage des Architekten von DAVINCI Haus ist es nicht sinnvoll ein Haus zu planen, ohne das Grundstück vorab angesehen zu haben. Also trafen wir uns relativ kurzfristig direkt beim Grundstück. Der Architekt von DAVINCI Haus schaute sich alles ganz genau an und machte vor Ort direkt einige Bilder für die weitere Planung. Im Anschluss daran folgte ein Planungsgespräch und die Analyse unseres Raumbedarfs. Erst danach wurden erste Skizzen direkt vor Ort gefertigt. Selbst diese Vor-Ort-Skizzen waren besser und durchdachter als alles was wir in den Monaten zuvor erhalten haben. 
In der Folgezeit hatten wir noch weitere Treffen mit DAVINCI Haus, der Architekt kam immer direkt zu uns nach Hause. Bei den meisten der anderen Anbietern war dies nicht der Fall. In den anderen Fällen sind wir hunderte Kilometer quer durch Deutschland getourt, teilweise sogar geflogen & der Höhepunkt war mein 14-stündiger ICE-Trip aus Düsseldorf aufgrund von Unwetter (und damit einhergehend ausgefallener ICE-Züge) einschließlich einer 250 EUR Taxifahrt von Bremen-Richtung Hamburg J .

Zusammengefasst also: Wir haben uns für DAVINCI Haus entschieden, da diese Firma einen ausgezeichneten Ruf besitzt und wir im Familienkreis einen DAVINCI Hausbesitzer haben, welcher auch nach 12 Jahren nur positive Resonanz weitergibt. Aber auch, weil die Planungsphase alles übertroffen hat was wir bisher erlebt haben, wir von der Qualität sehr überzeugt waren und DAVINCI Haus – gegenüber. anderen Anbietern deutlich - in Vorleistung gegangen ist. Das hat uns überzeugt, so dass relativ schnell feststand… „mit dieser Firma wollen wir bauen“.
Direkt bei Vertragsunterzeichnung wurden die weiteren Termine abgesteckt und vertraglich fixiert:

·       Einreichung Bauantrag bis Ende November 2018
·       Kellerbau ca. Mitte/Ende März 2019
·       Haus ca. Mitte/Ende April 2019
·       Hausübergabe ca. Juli/August 2019

Wir sind gespannt und freuen uns auf die nächsten Schritte!

Mr. L


Kommentare:

  1. · Einreichung Bauantrag bis Ende November 2018
    · Kellerbau ca. Mitte/Ende März 2019
    · Haus ca. Mitte/Ende April 2019
    · Hausübergabe ca. Juli/August 2019

    Das klingt sehr sportlich, wenn nicht unmöglich. Hat das der Bauunternehmer auch im Vertrag zugesichert oder steht da eher "fertig bis 31.12.2019"?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anonym,

    wir haben bisher eine leichte Verzögerung ggü. dem alten Plan.
    Dies hat aber nichts mit der Baufirma sondern mit der Knappheit bzw. Auslastung von Erdbaufirmen in unserer Region zu tun. Leider habe ich hier ewig auf Angebote gewartet. Oftmals umsonst, da keinerlei Antworten erhalten. Die Suche hat uns daher etwas zurückgeworfen.

    Der Kellerbaubeginn ist nun ca. kommende Woche, also eher Ende April.
    Das Haus soll Ende Mai stehen.

    D.h. insgesamt sind wir nun einen Monat hinter dem ursprünglichen Plan.

    Vertraglich haben wir die Fertigstellung mit "ca. Juli/August" fixiert.
    Ich denke jedoch, dass dies aufgrund des oben angesprochenen Punktes eher der September sein wird. Dies wäre jedoch auch in Ordnung.

    Grüße,

    Mr. L

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Rückmeldung. Ich drücke die Daumen. Wir bauen gerade in Berlin in Eigenregie. Obwohl alle Gewerke bestmöglich parallel arbeiten und fließend ineinander übergehen dauert es deutlich länger. Und das trotz idealem Wetters. Weiterhin viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anonym,

      Danke euch! Wünsche euch auch alles Gute beim weiteren Bau. In Eigenregie ist natürlich noch herausfordernder, aber dafür sicherlich bei einigem flexibler. Das wichtigste aber in beiden Fällen ist, dass es am Ende vernünftig ist. Daher sollte man das alles etwas entspannter sehen. Ein bisschen Verzögerung plant man ja immer ein. Muss natürlich alles im Rahmen bleiben!

      Beste Grüße

      Mr. L

      Löschen

Kleines Update:

Kleines Update: Der Estrichleger hat letzte Woche seine Arbeit vollbracht. 24h später waren auch schon die Davinci-Ausbau-Mitarbeiter ...